Psychotherapie

Einzeltherapie (niederfrequente Psychoanalytische Psychotherapie und Psychoanalyse)

Schwerpunkt

sich wiederholende Kontakt- und Beziehungsschwierigkeiten
Probleme im Sexualleben
Trennungsprozesse
Depression (Burn out) und Trauer
Angstzustände / Panikattacken
Lern- und Arbeitsstörungen
Spannungszustände
Orientierungshilfe für neue Lebensphasen

Psychotherapy

One-to-one therapy (low-frequency psychoanalytical psychotherapy and psychoanalysis)

Areas of expertise

Recurrent interpersonal and relationship difficulties
Problems with sexual relationships
Separation processes
Depression (burn out) and grief
Anxiety / panic attacks
Learning / working difficulties
Stress and tension
Guidance when starting a new chapter in life

Psychoanalytische Psychotherapie

Die Psychoanalytische Psychotherapie ist ein Verfahren, das von der Existenz unbewusster psychischer Abläufe ausgeht. Das Unbewusste beschreibt jenen Bereich der menschlichen Seele, der uns nicht unmittelbar zugänglich ist, sich aber unter anderem in Träumen ausdrückt.

Nach Alfred Adlers Individualpsychologie folgt unser Seelenleben einer Dynamik, die konstant auf ein Ziel ausgerichtet ist, das uns selbst meist verborgen bleibt. In der Kindheit wählen wir unbewusst ein Ziel, das in Folge unser Denken, Fühlen und Handeln bestimmt. Um einen Menschen und seine Probleme zu verstehen, muss man dieses Ziel erkennen. Der nächste Schritt besteht darin, dem Klienten das darauf ausgerichtete Verhalten bewusst zu machen.

In der Therapie wird der Klient aufgefordert, frei zu erzählen, was ihm gerade in den Sinn kommt. Daraus entwickelt sich ein allmähliches Verständnis seines bewussten und unbewussten Verhaltens im Hier und Jetzt. Wird das eingeübte Muster aufgebrochen, so lassen sich in gemeinsamer Arbeit neue Entscheidungs- und Handlungsspielräume finden.

Psychoanalytical psychotherapy

Psychoanalytical psychotherapy is a practice founded on the premise that thought processes occur in the unconscious mind. The unconscious is the term used to describe the part of the human mind that cannot be accessed directly but reveals itself, for example, in our dreams.

According to Alfred Adler’s individual psychology, our inner life has its own dynamic that is at all times focused on a single goal, which, as a rule, remains unknown to us. During our childhood our unconscious sets its sights on a goal that subsequently determines how we think, feel and act. To be able to understand a person and their problems, we need to identify this goal. The next step involves creating an awareness of how the client’s own behavior is a result of the pursuit of this goal.

In the therapy sessions, the subject is asked to speak freely about whatever comes to mind. This allows a gradual understanding of conscious and unconscious behavior in the here and now to develop. If a routine pattern of behavior can be disrupted, it is possible to work together to find new courses of action and alternative decision-making strategies.

Rahmenbedingungen

In der Regel finden die Therapiesitzungen ein- bis zweimal wöchentlich über einen längeren Zeitraum statt. Dazu werden feste Termine vereinbart.

Conditions

Therapy sessions generally take place once to twice a week over a prolonged period of time. Fixed dates are set for these appointments.